Am Sonntag, den 4. August 2019 trafen sich 40 Wanderfreunde bei strahlendem Sonnenschein zur Waldwanderung über die Prümer Burg.

Die große Wanderung, geführt von WF Rudi Willems, startete am Katzenkopf in Irrel und führte über grandiose Felsformationen und herrliche Ausblicke zur Ruine Prümer Burg, dann weiter Richtung Wolsfelderberg zur Schutzhütte mit den 7 Wegen. Nach einer Rast führte der größtenteils naturbelassene Waldweg dann wieder zurück über die Zimmerhecke und Irreler Heide zum Ausgangspunkt.
An der gut 5 km langen Kurzwanderung unter Führung von Monika Willems nahmen 14 Wanderfreunde teil, darunter auch 4 Gäste.

Während die beiden Wanderführer Informationen über Westwall und Westwallmuseum sowie über die Prümer Burg gaben, kamen die Teilnehmer der großen Wanderung über 12 km in den Genuss vom Expertenwissen des Forst-Revierleiters Volker Westram, der sie auf dem Rückweg begleitete. Sehr viel Nützliches und Wissenswertes über den vom Klimawandel bedrohten Wald gab es zu erfahren sowie von der nachhaltigen Waldbewirtschaftung, die sich über mehrere hundert Jahre erstreckt.
Sehr kompetent und engagiert brachte Förster Westram sein Anliegen „Wald“ den Wanderern nahe und regte diese zu vielen Zwischenfragen an.

Bei der gemeinsamen Einkehr in Wagner’s Grillstube in Irrel ließen es sich alle bei dem leckeren Essen gut schmecken - ein lohnenswerter Aufenthalt in der Natur, für alle Teilnehmer ein schöner Sonntagnachmittag!

 

Fotos: Rudi Willems, Alois Kolbet, Elisabeth Weiler