20170420 093434

Am Donnerstag, den 20. April 2017 fand im Jugendrotekreuzraum im DGH Mettendorf ein Erste Hilfe Kurs für alle interessierten Mitglieder und Wanderführer des Eifelvereins Mettendorf-Sinspelt statt.


14 Interessenten hatten sich um 9 Uhr eingefunden, um von der Kursleiterin Frau Andrea Ludwig vom DRK Mettendorf in die Basistheorie und -praxis der Ersten Hilfe eingeführt zu werden.
Der sehr anschaulichen und praxisorientierten Kursgestaltung ist es zu verdanken, dass der siebenstündige Lehrgang wie im Flug verging.
Bei den praktischen Übungen hatte jeder Teilnehmer Gelegenheit die stabile Seitenlage, Reanimation, auch mit Hilfe eines Defibrillators zu praktizieren.
Am Nachmittag stand mit Ann-Caroline ein Mitglied der Jugendrotkreuzgruppe Frau Ludwig als realistisch simuliertes „Unfallopfer“ für das Verbandanlegen tatkräftig zur Seite. Vor allem das Anlegen des Druckverbandes wurde von allen Kursteilnehmern eingeübt sowie die Erste Hilfe-Maßnahme bei einem Unfallopfer mit Helmabnahme.
Da der Kurs eigens für den EV organisiert worden war, bezog sich die Ausbilderin in der letzten halben Stunde auf Verletzungen, die erfahrungsgemäß häufig bei Wanderungen auftreten: Stürze, Brüche, Stiche, ...
Bei allen Erste Hilfe-Leistungen versäumte Frau Ludwig nie darauf hinzuweisen, dass schnellstmöglich der Notruf 112 abgesetzt werden müsse.
Unerlässlich für eine zügige Anfahrt des Rettungswagens und Vorbereitung der Rettungsfahrer sind die Informationen über den genauen Standort sowie eine kurze Beschreibung der Verletzung oder der Symptome des Unfallopfers.
Dieser Erste Hilfe Kurs, bei dem die Leiterin aus ihrem reichen Erfahrungsschatz schöpfte und mit viel Leidenschaft für die Rotkreuzarbeit warb, begeisterte alle Kursteilnehmer.
Herzlicher Dank und großes Lob gebühren Frau Andrea Ludwig für diesen sehr lehrreichen Kurs.