War das eine Freude nach drei Monaten Wanderpause endlich wieder in Gemeinschaft wandern zu können.

Bei bestem Sommer-Wanderwetter konnten Wanderführer Reinhold Hoffmann und Irmgard Lehnen auf dem Mettendorfer Dorfplatz wieder 16 Wanderer nach der Corona-Pause begrüßen. Trotz der besonderen Verhaltensregeln waren alle in guter Stimmung.

Nachdem man die Menschgracht erreicht hatte, ging es hoch zur Kopp. Dort konnte man die verdiente Pause mit schönen Weitsichten und Einblicken auf Mettendorf und Sinspelt im Tal der Enz genießen.

Mit einer frischen Tasse Kaffee auf dem Dorfplatz wurde die Wanderung beendet. Bei der nächsten Wanderung wollten wieder alle dabei sein.

Fotos: Günter Müller