Vandalismus am Wanderweg 1

Zersplitterte Glasscheiben, beschmierte Grabsteine und gestohlene Holzmöbel: Unbekannte zerstören rund um Mettendorf Anlagen für Wanderer.

Dazu der Artikel des Trierischer Volksfreund vom 6. Sept. 2017

Vandalismus TV Artikel 1

 

 

Auch im Frühling 2020 haben wieder Randalierer zugeschlagen

und die Wegweiserschilder in der Aack oberhalb des Zappenbrunnens mutwillig und sinnlos zerstört.

Vandalismus 04 2020

 

Februar 2021

Wieder haben Vandalen ihre unsittliche, zerstörerische Wut an einer Infotafel an der Gedenkstätte auf dem Alten Friedhof/Schulwald ausgelassen. Mit einem extra herbeigeholten Ziegelstein wurde vorsätzlich die Glasscheibe an einer Infotafel sinnlos eingeschlagen. Den Stein haben der oder die Täter bewusst unter der Tafel liegen gelassen. Eine unverständliche Tat, wie man sich an einem toten Gegenstand so gehen lassen kann, das gleiche ist auch dort schon an einer anderen Tafel geschehen.
Ehrenamtliche Helfer des Eifelvereins haben vor Jahren mit Hilfe des Gemeindearbeiters mit viel Liebe und Arbeits-aufwand die Gedenkstätte geschaffen. Dann so etwas! Muss das sein?
Die Tafel wurde inzwischen vom Eifelverein wieder repariert. Dieser bittet jedoch die Bevölkerung um Aufmerksamkeit, auf Vorgänge zu achten, um solche Taten zu unterbinden oder um so die Täter zu ermitteln.
Leider muss immer wieder festgestellt werden, dass auch andere Beschädigungen, wie Entwenden oder Zerbrechen von Wegeschildern jedes Jahr vorkommen, sodass der Eifelverein neben der Reparatur auch noch mit unsinnigen Kosten belastet wird.
Wir bitten nochmals um Ihre Mithilfe.

20210218 121950  20210218 122019